NewsBlog

Erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten über den Verein

Fünf Tipps gegen den Herbstblues

09.10.2017 • Hamburg

Wer kennt das nicht - die Tage werden immer kürzer, kälter und nasser. Zum ersten Mal ist es dunkel, wenn ihr nach der Arbeit nach Hause kommt oder die Kleinen vom Fussball, Ballett oder bei Freunden abholt. Müdigkeit macht sich breit. Am Herbstanfang kann sich leicht ein kleines Stimmungstief einschleichen - der sogenannte Herbstblues. Er schwächt uns und scheint die Laune zu drücken. Mit diesen fünf Tipps zeigt ihr ihm die kalte Schulter.

Ab nach draussen

Mit der schwindenden Sonne verabschiedet sich nicht selten auch die Lust, nach draussen zu gehen. Das Tageslicht wird weniger, und mit ihm auch die Produktion des Glückshormons Serotonin. Durch das fehlende Sonnenlicht kann ebenfalls ein Vitamin D Mangel entstehen, der vielen Menschen zu schaffen macht. Müdigkeit ist die erste Folge, auf Dauer kann ein solcher Mangel aber auch Krankheiten nach sich ziehen. Deshalb ist es wichtig, den Vitamin D-Haushalt im Gleichgewicht zu halten. Das machen wir am Besten, indem wir sonnige Tage für ausgedehnte Spaziergänge nutzen, denn Sonnenlicht ermöglicht unserer Haut die Produktion dieses wichtigen Vitamins. Wer das Gefühl hat, unter einem Mangel zu leiden, konsultiert am besten den eigenen Arzt, der euch zu Nahrungsergänzungsmitteln beraten kann.

Im Herbst und im Winter ist es also um so wichtiger, sich an der frischen Luft aufzuhalten und die hellen Stunden, soweit möglich, zu nutzen. Eine halbe Stunde frische Luft und Bewegung kann wahre Wunder bewirken. Die Überwindung, vom kuscheligen Sofa aufzustehen, lohnt sich auf jeden Fall. Nehmen wir uns ein Beispiel an den Kindern, denen das Wetter vollkommen egal ist!

Die richtige Ernährung

Klar, eine gesunde Ernährung ist immer wichtig. Besonders in der dunklen Jahreszeit neigen wir aber dazu, zur Schokolade zu greifen, weil sie kurzzeitig unsere Laune erhellt. Besonders dunkle Schokolade kann ein richtiger Stimmungsmacher sein.

Viel wichtiger ist es aber, dass wir ausreichend Vitamin C und ebenso Kohlenhydrate zu uns nehmen, die uns schnell Energie geben. Trockenfrüchte, Nüsse und Vollkorn sind ebenfalls sehr gute Begleiter, um dem Herbstblues zu entkommen: sie fördern die Bildung von Glückshormonen und versorgen uns unter anderem mit wichtigen B-Vitaminen.

In der kalten Jahreszeit können die richtigen Gewürze wie Ingwer, Chili und Zimt außerdem dabei helfen, uns von innen zu wärmen.

Farbenfrohes Zuhause

Farben wirken stimulierend. Sie können uns sowohl aufheitern als auch runterziehen. Frohe Farben in der Wohnung sehen nicht nur toll aus - sie können auch einen positiven Einfluss auf das eigene Befinden haben. Besonders im Herbst lohnen sich deshalb bunte Kuschelkissen, abwechslungsreiche Obstschalen und farbenfrohe Deko.

Wechselbäder

Gesellt sich zum Blues eine Erkältung hinzu, kann dies die Laune noch mehr drücken. Dabei können einfache Wechselduschen - mit abwechselnd kaltem und heißem Wasser - am Morgen bereits vorbeugen. Denn sie regen Immunsystem und Kreislauf an, und wir fühlen uns dadurch wacher und fitter. Ganz nebenbei straffen Wechselbäder übrigens die Haut und bringen den Stoffwechsel auf Trapp. Also: Wasser marsch!

Soziale Kontakte

Besonders Einsamkeit fördert die Melancholie. Wer alleine lebt, sollte sich schöne Aktivitäten vornehmen und den Herbst mit anderen Menschen genießen - dann macht sich auch der Herbstblues nicht so schnell breit.

Gehören die Abende zuhause ohnehin der Familie, ist das die perfekte Voraussetzung, um dem Stimmungstief entgegen zu wirken.

Übrigens: US-Studien belegen, dass 10 Minuten schmusen am Tag den Blutdruck stabilisieren, und Energie schenken kann. Warum also nicht den Tag mit der ganzen Familie auf dem Sofa ausklingen lassen?

Auch wenn es in der dunklen Zeit mehr Überwindung kostet - wer den Herbst aktiv gestaltet, wirkt dem Herbstblues entgegen und kann jede Menge positive Energien freisetzen. Also los, lasst uns die Gummistiefel anziehen und raus gehen. Danach gibt’s ne scharfe Suppe und Kuschel-Sofa-Zeit :)