Auch während der Coronapandemie für Sie da! Mit u.a. 1:1 Betreuung oder Einkaufsservice

Coronavirus - Unser Angebot bleibt!

Lesen Sie hier einige Informationen zur aktuellen Lage im Notmütterdienst in Zeiten von COVID-19.

Stand: 21.03.2020

Ihre Gesundheit hat oberste Priorität!

COVID-19 stellt uns vor beispiellose Herausforderungen. Wir beobachten die Situation im Sinne unserer Klienten und Mitarbeiter sehr genau. Unser aller Gesundheit und Sicherheit haben dabei höchste Priorität. Es gibt dennoch Notlagen, in denen ein Verzicht auf fremde Hilfe kaum möglich ist. Sei es die 1:1 Betreuung des Kindes aufgrund beruflicher Verpflichtungen oder Krankeit, wenn die Notbetreuung in Kita / Kindergarten / Schule nicht in Betracht kommt. Oder sei es die Hilfe im Haushalt wie kochen, einkaufen, Wäsche waschen etc. für körperlich eingeschränkte Personen oder aufgrund von Krankheiten.

Wir möchten jedoch klarstellen, dass wir aktuell bei den leichtesten Erkältungssymptomen oder bei Fieber keine Betreuung durchführen können, um uns alle zu schützen! Unsere Betreuer sind ebenfalls angehalten, bei den leichtesten Symptomen ihre Tätigkeit auszusetzen. Wir fragen dies vor jedem Betreuungseinsatz tagesaktuell ab. Sollten unsere Mitarbeiter bei ihren Einsätzen im Haushalt Personen mit Covid-19-Symptomen antreffen, werden sie den Einsatz umgehend abbrechen.

Für diese vorübergehenden Maßnahmen bitten wir um Verständnis. Bei Fragen zögern Sie bitte nicht, uns anzusprechen.



 

Kontakt aufnehmen

Bleiben Sie informiert!

Die Gesundheit und Sicherheit unserer Klienten und Mitarbeiter sind für uns das Wichtigste. Bleiben Sie auf dem Laufenden und informieren Sie sich über Möglichkeiten zum Schutz Ihrer Gesundheit zum Beispiel direkt beim Robert-Koch-Institut oder dem Bundesministerium für Gesundheit.
 

Wir handeln verantwortungsbewusst!

Mit seinen verschiedenen Regionalbüros und Geschäftsstellen steht der NMD in regelmäßigem Austausch mit den Behörden, so dass wir auf aktuelle Entwicklungen schnell reagieren können. Erklärtes Ziel ist es, auch in diesen kräftezehrenden Zeiten die Betreuung so ruhig und sicher wie möglich fortführen zu können.

Um sich selbst wie auch unsere Betreuungskräfte zu schützen, sind wir auf Ihre Mithilfe angewiesen: Bitte nehmen Sie Krankheitssymptome ernst und melden Sie sich bei Bedarf bei Ihrem Hausarzt oder dem jeweiligen Gesundheitsamt. Denn diese Pandemie können wir nur alle gemeinsam meistern.

Herzlichen Dank für Verständnis, Rücksicht & Vertrauen! Bleiben Sie gesund!