Sinnvolle und soziale Tätigkeit gesucht? Jetzt als Betreuungskraft bewerben!

NewsBlog

Erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten über den Verein

50 Jahre Notmütterdienst

30.08.2019 • Hamburg

Wir feiern den 50sten Geburtstag des Notmütterdienstes auch in Hamburg – am liebsten mit euch. Mit einem professionellen Yoga-Angebot für jede*n, Laternenbasteln für die Kleinen, Kaffeespezialitäten für Stillende und werdende Mütter und mehr.
Am 25. Oktober in unseren Räumen. Also: Save the Date! :)

50 Jahre Familien- und Seniorenhilfe: Bereits 1969 gründete Charlotte Hesser gemeinsam mit ihrem Ehemann Alois den Notmütterdienst in Frankfurt, um Familien in schwierigen Phasen zu entlasten. Seit nunmehr 50 Jahren unterstützen wir mit Beratung, Kinderbetreuung, Seniorenbetreuung und haushaltsnahen Einsätzen – und leisten damit nicht zuletzt auch einen großen Beitrag zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.
Seit dem hat sich vieles verändert, doch eines ganz sicher nicht: Jeder braucht mal Hilfe und das ist vollkommen normal. Deshalb unterstützen wir damals wie heute Familien und Senioren ganz individuell und kompetent, wenn sich diese Entlastung wünschen. Mittlerweile sind wir deutschlandweit mit zahlreichen Geschäftsstellen und Regionalbüros tätig.

50 Jahre Notmütterdienst – hier in Hamburg möchten wir das besonders gerne mit euch zusammen feiern und laden ganz herzlich zu uns ein, zum

Tag der offenen Tür
am Freitag, 25.10.2019, 12 - 18 Uhr Holsteinischer Kamp 95a, 22081 Hamburg

An diesem Tag geht es um jede*n Einzelne*n von euch. Wir freuen uns auf einen bunten Nachmittag mit spannendem Programm und tollen Partnern. Von einem professionellem Yogaangebot für die Großen bis zum Laternenbasteln und Kinderbetreuung für die Kleinen.

Unser Büroteam steht euch außerdem während der gesamten Veranstaltung zur Verfügung und informiert gern über unser Angebot für Familien und Senioren sowie unseren Firmenservice OneFamily, über die Arbeit als Betreuer*in oder Kooperationsmöglichkeiten. Wir freuen uns auf einen Schnack in ungezwungener Atmosphäre.

 

Das gesamte Angebot am Tag der offenen Tür ist natürlich kostenlos.

Vor Ort kann für unser Projekt „Brückentage“ gespendet werden, das in besonders schwierigen Fällen zum Einsatz kommt, zum Beispiel wenn eine zeitnahe Unterstützung nötig ist, aber kurzfristig Zeit überbrückt werden muss, weil die Prüfung der Kostenübernahme durch die Kostenträger noch nicht durch ist.

 

#50JahreNMD – was bedeutet das für euch?

Blicken wir gemeinsam zurück – und nach vorne. Was verbindet ihr mit dem Notmütterdienst? Wir freuen uns auf Geschichten und Anekdoten, zum Beispiel via Instagram mit #50JahreNMD – und auf das nächste halbe Jahrhundert.

Danke! Für all das Vertrauen und die Unterstützung in den vergangenen 50 Jahren.

 

Wir sehen uns hoffentlich am 25. Oktober – wir freuen uns auf jede*n Einzelne*n von euch. Weitersagen unbedingt erwünscht. Freunde und Familie mitbringen auch. :)

Das gesamte Programm für diesen Tag folgt zu späterem Zeitpunkt.