Sinnvolle und soziale Tätigkeit gesucht? Jetzt als Betreuungskraft bewerben!

NewsBlog

Erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten über den Verein

„Für mich ist jeder Tag schön, an dem ich mit Kindern arbeiten kann.“ - lernt Cornelia näher kennen!

11.06.2019 • Hamburg

Sie haben einen tollen Job, der sie immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. Und denen begegnen sie kompetent und verständnisvoll, wie auch jedem einzelnen Familienmitglied. Unsere Betreuer*innen helfen euch, wenn ihr euch mal Unterstützung wünscht. In unserem Portraits könnt ihr einige von ihnen etwas näher kennenlernen. Hier haben wir zum Beispiel mit Frohnatur Cornelia geschnackt.

 

Hallo Cornelia, danke, dass du dir die Zeit nimmst. Magst du dich kurz vorstellen? Wie würdest du dich selbst beschreiben?

"Hallo! Ich heiße Cornelia, bin in Hamburg geboren, gelernte Arzthelferin und staatlich geprüfte Kindertagesmutter. Ich bin eine sehr verständnisvolle Kinderbetreuerin mit einem großen Herzen und habe ganz viel Spaß und Freude bei der Arbeit!“

 

Wieso hast du dich für den Notmütterdienst entschieden?

„Für den Notmütterdienst habe ich mich entschieden, da ich sehr gerne Familien in Notsituationen unterstütze und mich freue, wenn ich helfen kann!“

 

Was gefällt dir an deiner Arbeit am Besten?

„Alles, aber am meisten die Arbeit mit den Kindern. Denn wenn Kinder lachen, geht die Sonne auf!“

 

Wie sieht deine tägliche Arbeit aus?

„Die Mütter in den Familien sind oft sehr gestresst. Deshalb versuche ich dort, erstmal wieder Ruhe hinein zu bringen – mit viel Verständnis für ihre Situation. Gleiches zählt für die Kinder, da diese ganz feine Antennen für die Stresssituation in der Familie haben.

Ich habe einen sehr guten Draht zu Kindern, deshalb fällt mir die Arbeit mit ihnen leicht und macht mir super viel Spaß. Leider habe ich keine eigenen.

Für mich ist jeder Tag schön, an dem ich mit Kindern arbeiten kann. Da die Mütter in den Familien in zahlreichen Fällen auch durch z.B. Erkrankungen geschwächt sind, helfe ich ihnen ebenso gern bei der Hausarbeit.“

 

Wie empfindest du die Arbeit mit den Familien?

"Die Arbeit mit den Familien und die Möglichkeit zu helfen bringt mir viel Freude. Ich habe das Gefühl etwas Sinnvolles zu tun – und das ist ein schönes Gefühl!“

 

Dein Wunsch für die Zukunft?

„Ich wünsche mir für die Zukunft, dass ich diese Tätigkeit noch lange ausüben kann.“

 

Das wünschen wir uns auch. Vielen Dank liebe Cornelia!