Auch während der Coronapandemie für Sie da! Mit u.a. 1:1 Betreuung oder Einkaufsservice

NewsBlog

Erfahren Sie regelmäßig Neuigkeiten über den Verein

Schul- und Kitaschließungen: Wir suchen Betreuungskräfte!

15.03.2020

Der Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e.V. (NMD) erlebt eine nie dagewesene Nachfrage nach Betreuerinnen und Betreuern. Dringender denn je werden daher Betreuungskräfte gesucht, um dem wachsenden Bedarf gerecht zu werden und möglichst viele Familien in der Corona-Krise durch individuelle Kinderbetreuung zu unterstützen. Insbesondere auch Bewerbungen von freien Mitarbeitern aus der Kunst- und Kulturbranche oder aus der Gastronomie sind herzlich willkommen!

Hinweis: Diese Pressemeldung ging am 15.03.2020 an die Öffentlichkeit. Wir freuen uns übers Weitersagen und Teilen dieser Informationen auch an Privatpersonen, Künstler*innen, Musiker*innen und alle, die zur Überbrückung des Corona-bedingten Ausfalls von Aufträgen betroffen sind und übergangsweise eine sinnstiftende Tätigkeit suchen!

Ab sofort Beschäftigungsmöglichkeiten für freie Mitarbeiter in Kunst, Kultur, Theater, Film, Gastronomie.


Notmütterdienst sucht dringend Betreuungskräfte wegen Kita- und Schulschließungen


Der in Frankfurt und bundesweit tätige Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e.V. (NMD) erlebt eine nie dagewesene Nachfrage nach Betreuerinnen und Betreuern. 

 
Alle Kitas und Schulen werden in Frankfurt ab sofort schließen müssen. Bundesweit sieht die Situation ähnlich aus. Vielerorts sind Betreuungs- und Bildungseinrichtungen bereits geschlossen.
Viele Eltern sind verunsichert und wissen nicht, wie sie eine Betreuung für ihre Kinder organisieren können. Hier könnte der NMD einspringen, der seit über 50 Jahren für Familien in Notsituationen da ist und seitdem schon tausende von Kinder- und Seniorenbetreuungen organisiert hat. 'Wir hatten auch ohne die Coronavirus-Krise schon Schwierigkeiten, genügend Betreuungspersonal zu finden, doch jetzt spitzt sich die Situation dramatisch zu‘ sagt Mona Damian, Geschäftsführerin des Notmütterdienst in Frankfurt.
 
'Wir denken auch zum Beispiel an darstellende Künstlerinnen und Künstler bzw. Musikerinnen und Musiker, die aktuell wertvolle Aufträge verlieren und übergangsweise eine andere, sinnstiftende Tätigkeit suchen. Der NMD würde sich sehr über die tatkräftige Unterstützung freuen!  Auch Studierende und alle anderen Personen, die gesund sind und nicht zu den Risikogruppen zählen, können bei uns ad hoc starten', so Damian.
 
Der NMD richtet einen Appell an alle Studierenden, deren Uni in den nächsten Wochen ausfällt sowie an interessierte Personen, die tagsüber etwas Zeit haben, um stundenweise die Betreuung von Kindern vor Ort in der Familie zu übernehmen. Für die Eltern ist noch zu klären, ob die Kosten der Betreuung im Falle einer Kita- oder Schulschließung von den Behörden übernommen wird. Das wird sich aber in den nächsten Tagen klären müssen. Im Krankheitsfall kommen in der Regel die Krankenkassen für die Kosten auf.  Für Betreuungsanfragen von Privatpersonen oder auch Unternehmen und Arbeitgebern, die ihre Mitarbeiter aktiv bei der Suche einer Kinderbetreuung unterstützen möchten, sowie auch für Bewerbungen stehen die jeweiligen Geschäftsstellen des NMD bereit. Eine Übersicht gibt es hier auf der Website. Die Frankfurter Geschäftsstelle ist zu den Bürozeiten außerdem telefonisch unter 069-9510330 erreichbar.