Sinnvolle und soziale Tätigkeit gesucht? Jetzt als Betreuungskraft bewerben!

Datenschutz

Hier finden Sie unsere aktuelle Datenschutzerklärung
(Stand: 02. April 2019)

Datenschutzerklärung

1.    Name und Anschrift des Verantwortlichen

Verantwortlicher im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung, sonstiger in den Mitgliedstaaten der Europäischen Union geltenden Datenschutzgesetze und anderer Bestimmungen mit datenschutzrechtlichem Charakter, für alle Datenverarbeitungsvorgänge des Notmütterdienst e.V.,  ist:
Notmütterdienst Familien- und Seniorenhilfe e.V.
Sophienstr. 28
60487 Frankfurt am Main
T 069-951033-0
F 069-951033-77
Vertreten durch den Vorstandsvorsitzenden Dr. Michael Damian


2.    Datenschutzbeauftragter des Verantwortlichen

Herr Florian Kaiser
Düsseldorfer Straße 15-17
60329 Frankfurt am Main
E-Mail: datenschutz@datenschutzfrankfurt.de


3.    Wo verarbeiten wir Ihre Daten

Wir, die Verantwortlichen des Notmütterdienst e.V., verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten verantwortungsvoll. Für uns ist der Schutz Ihrer Daten ein hohes Gut. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten im Rahmen der geltenden datenschutzrechtlichen Bestimmungen der Europäischen Union und ihrer Mitgliedsstaaten. Wir möchten Sie auf diesem Wege über die Art der Datenverarbeitungsvorgänge, die damit einhergehenden Zwecke, die Rechtsgrundlagen, auf denen die Datenverarbeitungsvorgänge beruhen und Ihre Rechte als Betroffener aufklären.
a)    Webseite
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten auf unserer Webseite, wenn Sie diese über Ihren Browser im Internet aufsuchen.
b)    Bewerbungsverfahren, Mitarbeiter
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, wenn Sie sich bei uns beworben haben oder bereits Mitarbeiter/in unseres Vereines sind.
c)    Kunden, Patienten,  sonstige Betroffene
Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten als Kunde, Interessent oder ggf. Angehöriger eines Kunden im Rahmen unserer Betreuungsdienstleistungen oder im Vorfeld zur Begründung einer Dienstleistungsbeziehung.


4.    Datenverarbeitung auf der Webseite

In diesem Abschnitt möchten wir Sie zunächst über die Datenverarbeitung auf unserer Webseite https://notmuetterdienst.de informieren.
a)    Grundsätzliche Rechtsgrundlagen der Datenverarbeitung
Wir erheben und verwenden personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und/oder die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.
Sofern wir bei einzelnen Verarbeitungsvorgängen nicht gesondert auf eine Rechtsgrundlage verweisen, ergibt sich diese aus den hier genannten Rechtsgrundlagen.
(1)    Allgemeine Rechtsgrundlagen
Wir verarbeiten Ihre Daten auf unserer Webseite im Rahmen des geltenden Datenschutzrechts.
Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer Daten sind:
-    nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO  wenn wir ihre Einwilligung im Vorfeld ausdrücklich eingeholt haben,
-    nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO, im Rahmen einer unserer berechtigten Interessen, wenn nicht anzunehmen ist, dass die betroffene Person ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse hat, das unser berechtigtes Interesse im Einzelfall überwiegt,
-    nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO  wenn für die Datenverarbeitung eine gesetzliche Verpflichtung besteht, der wir unterliegen, und/oder
-    nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 lit. b) DSGVO, wenn die Datenverarbeitung für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit der betroffenen Person erforderlich ist.
-    nach §22 Abs.1 Satz1 Nr. 1 lit. b) BDSG, wenn wir von Ihnen Gesundheitsdaten erhalten und verarbeiten, die wir z.B. für eine Angebotserstellung oder die Durchführung unserer Betreuungsdienstleistung benötigen.
(2)    Datenübermittlung an Dritte
Personenbezogene Daten werden nur an Dritte übermittelt, wenn eine oder mehrere der nachfolgenden Voraussetzungen vorliegt:
-    nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. a) DSGVO, wenn durch die betroffene Person ausdrücklich dazu eingewilligt wurde,
-    wenn die Weitergabe nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. f) DSGVO zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen erforderlich ist und kein Grund zur Annahme besteht, dass die betroffene Person ein überwiegendes schutzwürdiges Interesse an der Nichtweitergabe Ihrer Daten hat,
-    wenn für die Datenübermittlung nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. c) DSGVO eine gesetzliche Verpflichtung besteht, und/oder
-    dies nach Art. 6 Abs. 1 Satz 1 Buchst. b) DSGVO für die Erfüllung eines Vertragsverhältnisses mit der betroffenen Person erforderlich ist.
In anderen Fällen werden personenbezogene Daten nicht an Dritte weitergegeben.
(3)    Dauer der Speicherung
Grundsätzlich werden Ihre Daten gelöscht, wenn der Verarbeitungszweck entfällt. Darüber hinaus löschen wir Ihre Daten, wenn Sie dies im Rahmen Ihrer Betroffenenrechte von uns verlangen. Daten, die einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen (z.B. aus steuerrechtlichen Verpflichtungen bei Erbringung einer Dienstleistung) dürfen wir bis zum Ablauf gesetzlicher Fristen nicht löschen, allerdings kann in einem solchen Fall die Datenverarbeitung eingeschränkt werden.
b)    Bereitstellung und Logfiles
Bei jedem Aufruf unserer Webseite erfasst unser System die von Ihrem Browser standardisiert übermittelten Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Dies ist notwendig, um unsere Webseite korrekt an Ihren Browser auszuliefern. Die Erstellung von Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt.
(1)    Verarbeitete Daten/Datenarten
Zur Optimierung und Sicherheit unserer Website nutzen wir Daten, die von Ihrem Browser standardisiert übermittelt werden:
-    IP-Adresse (Adresse, von der Sie Ihre Anfrage senden)
-    Referrer (zuvor besuchte Webseite)
-    Angeforderte Webseite oder Datei
-    Browsertyp und Browserversion
-    Verwendetes Betriebssystem
-    Verwendeter Gerätetyp
-    Uhrzeit des Zugriffs
Diese Daten werden von uns nicht einer bestimmten Person zugeordnet. Sie dienen ausschließlich statistischen Zwecken. Auswertungen erfolgen nur in anonymisierter Form.
(2)    Zwecke der Datenverarbeitung
Für und bei Betrieb unserer Webseite verarbeiten wir die personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhalten haben, um
-    die Inhalte unserer Webseite korrekt auszuliefern,
-    die Inhalte unserer Webseite sowie die Werbung auf unserer Webseite für unsere Dienstleistungen für Sie zu optimieren,
-     Ihre Anliegen zu bearbeiten (Anfrage),
-     und um Ihnen ggfs. unseren News-/Jobletter zukommen zu lassen
Die Erstellung der Logfiles dient der Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme.
Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Bereitstellungsdaten und der Logfiles ist Art.6 Abs.1 (1) lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse liegt in den in der Verarbeitung genannten Zwecken.
(3)    Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.
Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.
c)    Kontaktformular
Auf dieser Webseite bieten wir Ihnen die Möglichkeit, über die von uns angegebene E-Mail Adresse mit uns in Kontakt zu treten. Darüber hinaus ist eine Kontaktaufnahme über ein Kontaktformular möglich.
(1)    Verarbeitete Daten/Datenarten
Wenn Sie per E-Mail Kontakt aufnehmen, werden die mit ihrer E-Mail übermittelten, von Ihnen eingegebenen, personenbezogenen Daten gespeichert.
Sollten Sie unser Kontaktformular nutzen möchten, werden mehrere Daten abgefragt.  Zunächst werden Sie aufgefordert, die Ihnen örtlich am nächsten liegende Geschäftsstelle auszuwählen. Anschließend wird die gewünschte Dienstleistung abgefragt.
Wir benötigen darüber hinaus:
Vorname
Nachname
Telefonnummer (optional)
Mailadresse
Weiterer Kommentar/Anmerkung (Nachrichteninhalt)
Letztlich können Sie uns mitteilen, wie sie von uns erfahren haben.
(2)    Zwecke der Datenverarbeitung
Der Zweck der Datenverarbeitung liegt darin, Ihnen über die bereitgestellte E-Mail Adresse oder das Kontaktformular eine Plattform für die Kontaktaufnahme zu verschaffen.
Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Wir verarbeiten Ihre Daten aus der E-Mail oder dem Kontaktformular auf Grundlage des Art.6 Abs.1 (1) lit. b DSGVO, wenn Ihre Kontaktaufnahme auf die Begründung eines Vertragsverhältnisses abzielt. Auch haben wir ein berechtigtes Interesse im Sinne des Art. 6 Abs.1 lit. (1) f. DSGVO, Ihre Kontaktanfrage per E-Mail zu beantworten.
(3)    Dauer der Speicherung
Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit Ihnen beendet ist, oder keine Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass die Konversation mit Ihnen fortgeführt werden soll.
d)    Cookies
Auf unserer Webseite können wir Cookies einsetzen. Dies umfasst funktionale Cookies, die wir z.B. zur Bereitstellung der Seite sowie deren Funktionen benötigen, als auch Analyse Cookies, die wir zur Verbesserung unseres Webauftrittes und zur Reichweitenmessung verwenden können.
Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.
(1)    Verarbeitete Daten/Datenarten
Verarbeitete Daten bei der Verwendung von funktionalen Cookies sind:
-    IP-Adresse
-    Browsertyp und Browserversion
-    Verwendetes Betriebssystem
-    Uhrzeit des Zugriffs
Bei Cookies, die darüber hinaus Funktionen bereitstellen (z.B. Warenkorb für einen Webshop; Speicherung von Spracheinstellungen, etc.) können folgende Daten hinzukommen:
-    Sprachinformationen
-    Log-In-Informationen
-    Eingegebene Suchbegriffe
(2)    Zwecke der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird.
(3)    Rechtsgrundlage
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art.6 Abs.1 (1) lit. f DSGVO. Unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung liegt in den oben genannten Zwecken.
(4)    Dauer der Speicherung
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.
(5)    Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion)
Wir haben auf dieser Webseite die Komponente Google Analytics (mit Anonymisierungsfunktion) integriert. Google Analytics ist ein Web-Analyse-Dienst. Web-Analyse ist die Erhebung, Sammlung und Auswertung von Daten über das Verhalten von Besuchern von Internetseiten. Ein Web-Analyse-Dienst erfasst unter Anderem Daten darüber, von welcher Internetseite eine betroffene Person auf eine Internetseite gekommen ist (sogenannte Referrer), auf welche Unterseiten der Internetseite zugegriffen oder wie oft und für welche Verweildauer eine Unterseite betrachtet wurde. Eine Web-Analyse wird überwiegend zur Optimierung einer Internetseite und zur Kosten-Nutzen-Analyse von Internetwerbung eingesetzt.
Betreibergesellschaft der Google-Analytics-Komponente ist die Google Inc., 1600 Amphitheatre Pkwy, Mountain View, CA 94043-1351, USA.
Wir verwenden für die Web-Analyse über Google Analytics den Zusatz "_gat._anonymizeIp". Mittels dieses Zusatzes wird die IP-Adresse des Internetanschlusses der betroffenen Person von Google gekürzt und anonymisiert, wenn der Zugriff auf unsere Internetseiten aus einem Mitgliedstaat der Europäischen Union oder aus einem anderen Vertragsstaat des Abkommens über den Europäischen Wirtschaftsraum erfolgt.
Der Zweck der Google-Analytics-Komponente ist die Analyse der Besucherströme auf unserer Internetseite. Google nutzt die gewonnenen Daten und Informationen unter anderem dazu, die Nutzung unserer Internetseite auszuwerten, um für uns Online-Reports, welche die Aktivitäten auf unseren Internetseiten aufzeigen, zusammenzustellen, und um weitere mit der Nutzung unserer Internetseite in Verbindung stehende Dienstleistungen zu erbringen.
Google Analytics setzt ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person. Was Cookies sind, wurde oben bereits erläutert. Mit Setzung des Cookies wird Google eine Analyse der Benutzung unserer Internetseite ermöglicht. Durch jeden Aufruf einer der Einzelseiten dieser Internetseite, die durch den für die Verarbeitung Verantwortlichen betrieben wird und auf welcher eine Google-Analytics-Komponente integriert wurde, wird der Internetbrowser auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person automatisch durch die jeweilige Google-Analytics-Komponente veranlasst, Daten zum Zwecke der Online-Analyse an Google zu übermitteln. Im Rahmen dieses technischen Verfahrens erhält Google Kenntnis über personenbezogene Daten, wie der IP-Adresse der betroffenen Person, die Google unter anderem dazu dienen, die Herkunft der Besucher und Klicks nachzuvollziehen und in der Folge Provisionsabrechnungen zu ermöglichen.
Mittels des Cookies werden personenbezogene Informationen, beispielsweise die Zugriffszeit, der Ort, von welchem ein Zugriff ausging und die Häufigkeit der Besuche unserer Internetseite durch die betroffene Person, gespeichert. Bei jedem Besuch unserer Internetseiten werden diese personenbezogenen Daten, einschließlich der IP-Adresse des von der betroffenen Person genutzten Internetanschlusses, an Google in den Vereinigten Staaten von Amerika übertragen. Diese personenbezogenen Daten werden durch Google in den Vereinigten Staaten von Amerika gespeichert. Google gibt diese über das technische Verfahren erhobenen personenbezogenen Daten unter Umständen an Dritte weiter.
Sie können das Setzen von Cookies durch unsere Internetseite, wie oben bereits dargestellt, jederzeit mittels einer entsprechenden Einstellung des genutzten Internetbrowsers verhindern und damit der Setzung von Cookies dauerhaft widersprechen. Eine solche Einstellung des genutzten Internetbrowsers würde auch verhindern, dass Google ein Cookie auf dem informationstechnologischen System der betroffenen Person setzt. Zudem kann ein von Google Analytics bereits gesetzter Cookie jederzeit über den Internetbrowser oder andere Softwareprogramme gelöscht werden.
Ferner besteht für Sie die Möglichkeit, einer Erfassung der durch Google Analytics erzeugten, auf eine Nutzung dieser Internetseite bezogenen Daten sowie der Verarbeitung dieser Daten durch Google zu widersprechen und eine solche zu verhindern. Hierzu muss die betroffene Person ein Browser-Add-On unter dem Link https://tools.google.com/dlpage/gaoptout herunterladen und installieren. Dieses Browser-Add-On teilt Google Analytics über JavaScript mit, dass keine Daten und Informationen zu den Besuchen von Internetseiten an Google Analytics übermittelt werden dürfen. Die Installation des Browser-Add-Ons wird von Google als Widerspruch gewertet. Wird das informationstechnologische System der betroffenen Person zu einem späteren Zeitpunkt gelöscht, formatiert oder neu installiert, muss durch die betroffene Person eine erneute Installation des Browser-Add-Ons erfolgen, um Google Analytics zu deaktivieren. Sofern das Browser-Add-On durch die betroffene Person oder einer anderen Person, die ihrem Machtbereich zuzurechnen ist, deinstalliert oder deaktiviert wird, besteht die Möglichkeit der Neuinstallation oder der erneuten Aktivierung des Browser-Add-Ons.
Weitere Informationen und die geltenden Datenschutzbestimmungen von Google können unter https://www.google.de/intl/de/policies/privacy/ und unter http://www.google.com/analytics/terms/de.html abgerufen werden. Google Analytics wird unter diesem Link https://www.google.com/intl/de_de/analytics/genauer erläutert.
(6)    Doubleklick by Google
Wir nutzen weiterhin das Online Marketing Tool DoubleClick by Google. DoubleClick setzt Cookies ein, um für die Nutzer relevante Anzeigen zu schalten, die Berichte zur Kampagnenleistung zu verbessern oder um zu vermeiden, dass ein Nutzer die gleichen Anzeigen mehrmals sieht. Über eine Cookie-ID erfasst Google, welche Anzeigen in welchem Browser geschaltet werden und kann so verhindern, dass diese mehrfach angezeigt werden. Darüber hinaus kann DoubleClick mithilfe von Cookie-IDs sog. Conversions erfassen, die Bezug zu Anzeigenanfragen haben. Das ist etwa der Fall, wenn ein Nutzer eine DoubleClick-Anzeige sieht und später mit demselben Browser die Website des Werbetreibenden aufruft und dort etwas kauft. Laut Google enthalten DoubleClick-Cookies keine personenbezogenen Informationen.
Aufgrund der eingesetzten Marketing-Tools baut Ihr Browser automatisch eine direkte Verbindung mit dem Server von Google auf. Wir haben keinen Einfluss auf den Umfang und die weitere Verwendung der Daten, die durch den Einsatz dieses Tools durch Google erhoben werden und informieren Sie daher entsprechend unserem Kenntnisstand: Durch die Einbindung von DoubleClick erhält Google die Information, dass Sie den entsprechenden Teil unseres Internetauftritts aufgerufen oder eine Anzeige von uns angeklickt haben. Sofern Sie bei einem Dienst von Google registriert sind, kann Google den Besuch Ihrem Account zuordnen. Selbst wenn Sie nicht bei Google registriert sind bzw. sich nicht eingeloggt haben, besteht die Möglichkeit, dass der Anbieter Ihre IP-Adresse in Erfahrung bringt und speichert.
Sie können die Teilnahme an diesem Tracking-Verfahren auf verschiedene Weise verhindern:
a) durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software, insbesondere führt die Unterdrückung von Drittcookies dazu, dass Sie keine Anzeigen von Drittanbietern erhalten;
b) durch Deaktivierung der Cookies für Conversion-Tracking, indem Sie Ihren Browser so einstellen, dass Cookies von der Domain „www.googleadservices.com“ blockiert werden, https://www.google.de/settings/ads, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen;
c) durch Deaktivierung der interessenbezogenen Anzeigen der Anbieter, die Teil der Selbstregulierungs-Kampagne „About Ads“ sind, über den Link http://www.aboutads.info/choices, wobei diese Einstellung gelöscht wird, wenn Sie Ihre Cookies löschen;
d) durch dauerhafte Deaktivierung in Ihren Browsern Firefox, Edge oder Google Chrome unter dem Link http://www.google.com/settings/ads/plugin.
Wir weisen Sie darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht alle Funktionen dieses Angebots vollumfänglich nutzen können.
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer Daten ist Art.6 Abs.1 lit. f) DSGVO.
Weitere Informationen zu DoubleClick by Google erhalten Sie unter https://www.google.de/doubleclick und http://support.google.com/adsense/answer/2839090, sowie zum Datenschutz bei Google allgemein: https://www.google.de/intl/de/policies/privacy. Alternativ können Sie die Webseite der Network Advertising Initiative (NAI) unter http://www.networkadvertising.org besuchen. Google hat sich dem EU-US Privacy Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.
(7)    Auftragsangebote an Betreuungspersonen via MailChimp
Der Versand der Auftragsangebote an unsere Betreuungspersonen erfolgt mittels des Versanddienstleisters „MailChimp“, einer Newsletterversandplattform des US-Anbieters Rocket Science Group, LLC, 675 Ponce De Leon Ave NE #5000, Atlanta, GA 30308, USA. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://mailchimp.com/legal/privacy/. The Rocket Science Group LLC d/b/a MailChimp ist unter dem Privacy-Shield-Abkommen zertifiziert und bietet hierdurch eine Garantie, das europäisches Datenschutzniveau einzuhalten (https://www.privacyshield.gov/participant?id=a2zt0000000TO6hAAG&status=Active). Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.
Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.
Die Newsletter enthalten einen sog. „web-beacon“, d.h. eine pixelgroße Datei, die beim Öffnen des Newsletters von unserem Server, bzw. sofern wir einen Versanddienstleister einsetzen, von dessen Server abgerufen wird. Im Rahmen dieses Abrufs werden zunächst technische Informationen, wie Informationen zum Browser und Ihrem System, als auch Ihre IP-Adresse und Zeitpunkt des Abrufs erhoben.
Diese Informationen werden zur technischen Verbesserung der Services anhand der technischen Daten oder der Zielgruppen und ihres Leseverhaltens anhand derer Abruforte (die mit Hilfe der IP-Adresse bestimmbar sind) oder der Zugriffszeiten genutzt. Zu den statistischen Erhebungen gehört ebenfalls die Feststellung, ob die Newsletter geöffnet werden, wann sie geöffnet werden und welche Links geklickt werden. Diese Informationen können aus technischen Gründen zwar den einzelnen Newsletter-Empfängern zugeordnet werden. Es ist jedoch weder unser Bestreben, noch, sofern eingesetzt, das des Versanddienstleisters, einzelne Nutzer zu beobachten. Die Auswertungen dienen uns viel mehr dazu, die Lesegewohnheiten unserer Nutzer zu erkennen und unsere Inhalte auf sie anzupassen oder unterschiedliche Inhalte entsprechend den Interessen unserer Nutzer zu versenden.
Ein getrennter Widerruf der Erfolgsmessung ist leider nicht möglich, in diesem Fall muss die Betreuungsperson ihre Einwilligung in die Auftragsangebote per E-Mail widerrufen.
e)    Soziale Netzwerke
Unser Verein ist derzeit auf folgenden Social-Media-Netzwerken vertreten, die Sie per Link auf der Seite erreichen können.
-    Facebook
-    Google+
-    Twitter
Wenn Sie diese Seite besuchen, werden zunächst grundsätzlich keine personenbezogenen Daten an die Anbieter des jeweiligen Netzwerkes weitergegeben.
Wir haben weder Einfluss auf die erhobenen Daten und Datenverarbeitungsvorgänge in den jeweiligen Sozialen Netzwerken, noch ist uns der volle Umfang der Datenerhebung, die Zwecke der Verarbeitung, die Speicherfristen bekannt. Auch zur Löschung der erhobenen Daten liegen uns keine Informationen vor.
Die Datenweitergabe erfolgt unabhängig davon, ob Sie ein Konto bei dem Social Media Netzwerk Anbieter besitzen und dort eingeloggt sind. Wenn Sie bei dem Anbieter eingeloggt sind, werden Ihre erhobenen Daten direkt Ihrem bestehenden Konto zugeordnet. Wir empfehlen Ihnen, sich nach Nutzung eines sozialen Netzwerks regelmäßig auszuloggen.
Weitere Informationen zu Zweck und Umfang der Datenerhebung und ihrer Verarbeitung durch den Anbieter erhalten Sie in den im Folgenden mitgeteilten Datenschutzerklärungen dieser Anbieter. Dort erhalten Sie auch weitere Informationen zu Ihren diesbezüglichen Rechten und Einstellungsmöglichkeiten zum Schutze Ihrer Privatsphäre.
Google Inc.
Google Inc., 1600 Amphitheater Parkway, Mountainview, California 94043, USA; https://www.google.com/policies/privacy/partners/?hl=de. Google hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.
 Twitter, Inc.
Twitter, Inc., 1355 Market St, Suite 900, San Francisco, California 94103, USA; https://twitter.com/privacy. Twitter hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.
Facebook Inc.
 1601 S California Ave, Palo Alto, California 94304, USA; http://www.facebook.com/policy.php; weitere Informationen zur Datenerhebung: http://www.facebook.com/help/186325668085084, http://www.facebook.com/about/privacy/your-info-on-other#applications sowie http://www.facebook.com/about/privacy/your-info#everyoneinfo. Facebook hat sich dem EU-US-Privacy-Shield unterworfen, https://www.privacyshield.gov/EU-US-Framework.

 

5.    Datenverarbeitung im Bewerbungsverfahren und gegenüber (freien) Mitarbeitern

In diesem Abschnitt möchten wir Sie über die Datenverarbeitungsvorgänge informieren, die zum einen Bewerber aber zum anderen auch Mitarbeiter/freie Mitarbeiter des Notmütterdienst e.V. betreffen.
a)    Zwecke der Datenverarbeitung
Wenn Sie sich bei unserem Verein bewerben, dann verarbeiten wir Ihre Bewerberdaten zur Durchführung eines Bewerbungsverfahrens. Für die Feststellung der Eignung für die Tätigkeit als Betreuungskraft bei unseren Klienten ist es erforderlich, dass Sie ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen, damit wir uns von dieser überzeugen können. Im Anschluss an ein erfolgreiches Bewerbungsverfahren verarbeiten wir Ihre Daten zur Begründung eines Beschäftigungsverhältnisses. (Z.B. Auswahl-, Einstellungsverfahren, Ein- und Austrittsmanagement)
Sind Sie Mitarbeiter des Notmütterdienstes, so verarbeiten wir Ihre Daten zur Durchführung dieses Beschäftigungsverhältnisses (z.B. zum Zwecke der Entgeltabrechnung und Erfüllung sozialversicherungsrechtlicher, steuerrechtlicher u.a. rechtlicher Verpflichtungen)
Das eben gesagte gilt für freie Mitarbeiter sowohl vor, als auch nach dem Vertragsschluss über die freie Mitarbeit.
Hierin liegen daher auch die Zwecke der Datenverarbeitungsvorgänge betreffend Bewerber- und/oder Mitarbeiterdaten.
b)    Verarbeitete Datenarten
Zur Durchführung eines Beschäftigungsverhältnisses oder zu Zwecken der Durchführung eines Bewerbungsverfahrens erheben wir:
-    Notwendige Bewerberdaten: Name, Geburtsdatum, Daten aus Ihrem Lebenslauf,  
-    Notwendige Kontaktdaten: Adresse, Telefonnummer, Email
-    Erweitertes Führungszeugnis
Dies ist insbesondere dann der Fall, wenn ein Bewerber entsprechende Bewerbungsunterlagen auf dem elektronischen Wege, beispielsweise per E-Mail oder über ein auf der Internetseite befindliches Kontaktformular, an uns übermittelt.
Schließen wir einen Anstellungsvertrag mit einem Bewerber, werden die übermittelten Daten zum Zwecke der Abwicklung des Beschäftigungsverhältnisses unter Beachtung der gesetzlichen Vorschriften gespeichert und in eine Personalakte überführt:
-    Identifikations-/Zahlungsdaten; Personalausweisdaten, Geburtsort, Familienstand, Steueridentifikationsnummer, Krankenkassenmitgliedschaft, Lohnsteuerklasse, Kontonummer
-    Zeiterfassungsdaten: Anwesenheitszeit, An-/Abmeldung, Präsenz (Z.B.  in  Form eines Protokolls, welches vom Klienten abzuzeichnen ist)
Die Verarbeitung kann auch auf elektronischem Wege erfolgen
c)    Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sind insbesondere:
-    Art. 6 Abs. 1 (1)  lit. a, Soweit die Verarbeitung auf Basis einer Einwilligung von Ihnen beruht
-    Art. 6 Abs. 1 (1) lit. b, zur Begründung, der Durchführung und der Beendigung eines Vertragsverhältnisses,
-    nach Art. 6 Abs. 1 (1) lit. c, zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung,
-    nach Art. 6 Abs. 1 (1) lit. f, im Falle der Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses.
Im Falle der Verarbeitung im Rahmen eines berechtigten Interesses, liegt dieses z.B. in der Optimierung der Personalplanung, der Sicherstellung der Compliance mit gesetzlichen Vorschriften, Auflagen, vertraglichen Verpflichtungen, der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung rechtlicher Ansprüche, der Vermeidung einer Schädigung und/oder Haftung des Unternehmens.
d)    Löschfristen
Wir verarbeiten und speichern personenbezogene Daten der betroffenen Person nur für den Zeitraum, der zur Erreichung des Speicherungszwecks erforderlich ist oder solange es vom Gesetzgeber im Rahmen von gesetzlichen Vorgaben vorgesehen wurde.
Entfällt der Speicherungszweck (z.B. durch Beendigung des Anstellungsverhältnisses, oder Beendigung des Bewerbungsprozesses) oder gesetzlich vorgegebene Speicherfrist ab, werden die personenbezogenen Daten routinemäßig gesperrt oder gelöscht.
Schließen wir mit dem Bewerber keinen Vertrag, werden die Bewerbungsunterlagen zwei bis sechs Monate nach Bekanntgabe der Absageentscheidung automatisch gelöscht, sofern einer Löschung keine sonstigen berechtigten Interessen des für die Verarbeitung Verantwortlichen entgegenstehen. Ein berechtigtes Interesse läge beispielhaft vor, wenn die Speicherung zur Beweisführung in einem Verfahren nach dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) vor den Arbeitsgerichten notwendig ist. (Mit Ablauf der Klagefrist werden die Daten gelöscht.)


6.    Datenverarbeitung gegenüber Kunden, Klienten oder sonstigen Betroffenen

In diesem Abschnitt möchten wir Sie über die Verarbeitung von Kunden, Klientendaten oder der Daten sonstiger Betroffener informieren.
a)    Zwecke der Datenverarbeitung
Die in diesem Abschnitt genannte Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten dient zur Begründung von Vertragsverhältnissen zu Betreuungsdienstleistungen, oder findet im Rahmen eines bestehenden Vertragsverhältnisses statt.
Nach Vertragsschluss, oder während der Anbahnung eines Vertrages  verarbeiten wir oder von uns beauftragte Dienstleister Daten zur Erfüllung des Vertrages.
Dies erfasst u.a. die Erfassung Ihrer Auftragsinformationen, den die Übermittlung von Adressdaten an unser Betreuungspersonal, den Versand von Rechnungen und ggf. Mahnungen, sowie die Kommunikation mit Ihnen, bzw. Ihren Angehörigen oder Vertretern, zur Erfüllung des Vertrages.  Zum Zwecke der Abwicklung der Zahlung sowie der Versendung von Schreiben, übermitteln wir Ihre personenbezogenen Daten auch an Dritte (z. B. Banken, Versanddienstleister, Inkassodienstleister).
b)    Verarbeitete Datenarten
Regelmäßig von uns verarbeitete Daten:
-    Private Kontaktdaten; Adresse, Telefonnummer, Email (zum Zwecke der Kontaktaufnahme, Festlegung des Einsatzortes),
-    ggf. Gesundheitsdaten: Krankheitsbild, Pflegegrad, Allergien, usw. (zur Bestimmung des Umfanges der Betreuungsdienstleistung)
-    Daten zum Klienten: Termine, Gewohnheiten etc.
c)    Rechtsgrundlage der Verarbeitung
Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung ihrer Kunden- Klienten- und Interessentendaten sind dabei insbesondere:
-    Art. 6 Abs. 1 (1)  lit. a, soweit die Verarbeitung auf Basis einer Einwilligung beruht
-    Art.6 Abs.1 (1) lit. b, für die Verarbeitung und Bereitstellung Ihrer personenbezogenen Daten zur Vertragserfüllung und Vertragsdurchführung,  
-    Art. 6 Abs. 1 (1) lit. f, für eine Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Vereines,
-    §22 Abs.1 (1)  Nr.1 b BDSG, wenn es sich um Patientendaten handelt, soweit wir sie für die Betreuungsdienstleistung benötigen
d)    Löschfristen
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten, wenn sie für den Verarbeitungszweck nicht mehr notwendig sind. Dies ist dann der Fall, wenn unser Dienstleistungsverhältnis mit Ihnen beendet ist.  Insbesondere haben wir in einem solchen Fall keine weitere Verwendung mehr für Ihre Klientendaten.  
Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten nur dann nicht, wenn diese gesetzlichen Aufbewahrungsfristen unterliegen (z.B. bei steuerrechtlichen Dokumentationspflichten 6-10 Jahre).
II.    Rechte der betroffenen Person
Sie haben als Besucher unserer Webseite, als Mitarbeiter, Bewerber,  Kunde, Interessent oder als sonstiger Betroffener eines Datenverarbeitungsvorganges das Recht:
-    von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob Sie betreffende personenbezogene Daten verarbeitet werden; ist dies der Fall, so haben Sie ein Recht auf Auskunft über diese personenbezogenen Daten und auf die in Art. 15 DSGVO im einzelnen aufgeführten Informationen.
-    die Herausgabe der Sie betreffenden Daten in den Restriktionen des Art. 20 DSGVO in einem gängigen elektronischen, maschinenlesbaren Datenformat zu verlangen. Dies beinhaltet auch die Herausgabe (soweit möglich) die Herausgabe an einen anderen direkt von Ihnen benannten Verantwortlichen.
-    von uns die Berichtigung Ihrer Daten zu verlangen, sofern diese unrichtig, unzutreffend und/oder unvollständig sind. Berichtigung umfasst auch die Vervollständigung durch Erklärungen oder Mitteilung.
-    von uns zu verlangen, dass Sie betreffende personenbezogene Daten unverzüglich gelöscht werden, sofern einer der in Art. 17 DSGVO im einzelnen aufgeführten Gründe zutrifft. Daten, die einer gesetzlichen Aufbewahrungsfrist unterliegen dürfen wir leider nicht löschen. Sofern Sie möchten, dass wir nie wieder Daten von Ihnen erfassen oder Sie kontaktieren, speichern wir Ihre diesbezüglichen Kontaktdaten auf einer Sperrliste.
-    jede von Ihnen gegebene Einwilligung mit Wirkung für die Zukunft zu wiederrufen, ohne dass Ihnen daraus Nachteile entstehen.
-    von uns die Einschränkung der Verarbeitung zu verlangen, wenn eine der in Art. 18 DSGVO aufgeführten Voraussetzungen gegeben ist.
-    aus Gründen, die sich aus ihrer ganz besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung sie betreffender personenbezogener Daten Widerspruch einzulegen.
Wir verarbeiten die personenbezogenen Daten dann nicht mehr, es sei denn, wir können zwingende schutzwürdige Gründe nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen (Art. 21 DSGVO).
-    sich unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs und wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt, zu beschweren bei
o    unserem Datenschutzbeauftragten: datenschutz@datenschutzfrankfurt.de oder auf dem Postweg (s. Impressum)
o    einer Aufsichtsbehörde in dem Mitgliedstaat Ihres Aufenthaltsorts, Ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes geltend machen.
Für uns zuständig ist folgende Aufsichtsbehörde: Der Hessische Datenschutzbeauftragte, Postfach 31 63, 65021 Wiesbaden; poststelle@datenschutz.hessen.de
Wenn Sie Fragen oder Anmerkungen zum Datenschutz haben (beispielsweise zur Auskunft und Aktualisierung Ihrer personenbezogenen Daten), nehmen Sie bitte unter dem Stichwort "Datenschutz" Kontakt unter folgender E-Mail-Adresse datenschutz@datenschutzfrankfurt.de oder auf dem Postweg (s. Impressum) mit uns auf.